Wir über uns

„Zu fällen einen schönen Baum

braucht’s eine halbe Stunde kaum.

Zu wachsen, bis man ihn bewundert,

braucht er, bedenk‘ es, ein Jahrhundert.“


Eugen Roth (Dichter aus München, 1895 bis 1976)

Das Team von Bischof Baumpflege.

Von der Baumpflanzung über die Pflege bis hin zur Fällung kümmern wir uns um Ihre Bäume. Unsere baumpflegerischen Maßnahmen dienen der nachhaltigen Sicherheit und der langfristigen Erhaltung von Bäumen. Dies ist Teil unserer Firmenphilosophie. Wir pflanzen, pflegen, kontrollieren, untersuchen und begutachten Bäume. Sie sollen alt werden und uns Freude schenken. Kranken Bäumen helfen wir, denn nicht alle müssen gleich gefällt werden.

Neben der Beratung, der Inaugenscheinnahme von Bäumen vor Ort sowie der professionellen Durchführung der Auftragsarbeiten erledigen wir das Einholen von Genehmigungen und die Führung eines Online-Baumkatasters. Wir sorgen auch dafür, dass das richtige Gehölz an die richtige Stelle gepflanzt wird. Und nach getaner Arbeit wird das angefallene Schnittgut entsorgt, als Feuerholz zugeschnitten oder für Ihren Garten geschreddert. Kurz gesagt: Wir bieten einen Rund-um-Service – schnell, umweltfreundlich und sauber.

Seit 2005 führt unser Betrieb seine Aufgaben für öffentliche sowie Privat- und Firmenkunden zuverlässig und einwandfrei aus – zuerst im Nebengewerbe und ab 2007 als Hauptgewerbe. Als Subunternehmer sind wir auch für Betriebe im Garten- und Landschaftsbau tätig. Unser Team besteht aus qualifizierten Fachleuten. Sie verfügen über ein hohes Maß an Erfahrung und eine technische Ausrüstung nach aktuellen Standards. Schwierige Standortbedingungen sind für die professionellen Seilkletter kein Problem. Die regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen ist für uns selbstverständlich.

Video: Die Seilkletterer

Bischof Baumpflege in der Presse

  • Luftiger Arbeitsplatz mit schöner Aussicht Der Wiefelsteder, 19. Februar 2014
    Wer kletterte als Kind nicht gerne in Bäumen herum und brachte die Eltern oftmals zur Verzweiflung? Andre Bischof hat dieses Kindheitserlebnis zum Beruf gemacht. Als Seilkletterer ist der Oldenburger nicht nur auf Bäumen zu finden sondern gibt auch Tipps für den richtigen Baumschnitt. Ganzen Artikel lesen.
  • Seilkletterer gibt Tipps für richtigen Baumschnitt NZW, 24. Mai 2011
    Die richtige Zeit für den Schnitt von Bäumen ist jetzt. „Der aufsteigende Saft schottet die Schnittstellen gegen den Befall von Pilzen ab und die sogenannte Umwallung der Wunde mit Borke kommt noch während der Wachstumsperiode nach dem Schnitt in Gang“, sagt Andre Bischof, Seilkletterer und Baumpfleger. Ganzen Artikel lesen.
  • Hohnholz klettert hoch hinaus NWZ, 8. Januar 2009
    An steilen Felswänden im Gebirge würden sie wohl weniger auffällig erscheinen – als in hohen Bäumen im Flachland: die Seilkletterer. Dabei betreiben sie die Seilkletterei nicht als Sport, sondern aus beruflichem Interesse: Auf diese Art und Weise können sie Baumpflege in luftiger Höhe betreiben – und das ohne großen technischen Aufwand. Ganzen Artikel lesen.
  • Wipfelsturm an der Stadtgrenze NWZ, 19. Dezember 2008
    Er fühlt sich dort zu Hause, wo vielen anderen schwindelig wird. Für den erfahrenen Seilkletterer Andre Bischof ist es der ganz normale Alltag, sich an großen Bäumen und riesigen Industrie- oder Kirchtürmen hinaufzuhangeln. Seit vier Jahren ist der 29-jährige Jungunternehmer vom Drögen-Hasen-Weg auf Häusern und in Baumwipfeln in ganz Deutschland zu Hause. Ganzen Artikel lesen.
  • Nur für ganz Schwindelfreie NWZ, 24. April 2008
    Für ihn ist kein Gebäude zu hoch und kein Dach zu steil: Dem Laien mag schwindelig werden, wenn er Andre Bischof bei der Arbeit zuschaut. Für den erfahrenen Seilkletterer ist es ganz normaler Alltag. Am Mittwoch hing er mit einem doppelten Seil gesichert am Hammelwarder Kirchturm in luftigen 30 Metern Höhe und reparierte das Dach. Ganzen Artikel lesen.